Angebote zu "Salbe" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Canesten® Extra Nagelset 1 St Salbe
Aktuell
24,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Canesten® Extra Nagelset bekämpft Nagelpilz an Händen und Füßen. Die effektive 2-Phasen-Kurztherapie zusammen mit der Canesten® Extra Creme bekämpft gründlich, schnell und langfristig Nagelpilzinfektionen. Durch die Erstversorgung mit dem Canesten® Extra Nagelset wird die infizierte Nagelsubstanz in der ersten Phase durch Urea (Harnstoff) aufgeweicht und nachfolgend abgetragen. Der gesunde Nagelteil bleibt erhalten. Der Wirkstoff Bifonazol bekämpft alle relevanten Erreger und beugt deren Ausbreitung vor. In der zweiten Phase kann die Canesten® Extra Creme direkt auf die freigelegte Stelle des Nagelbetts aufgetragen werden, um auch tiefsitzende Erreger zu bekämpfen – denn diese sind eine der Hauptursachen für das Wiederauftreten von Nagelpilz. Anschließend kann der Nagel gesund nachwachsen. Klare Vorteile auch aus Sicht der Anwender: Im Rahmen einer praxisnahen Studie wurden Anwender befragt, die in der Vergangenheit bereits Nagelpilz mit Nagellack behandelten und nun die Canesten® Produkte ausprobierten. Dabei schätzten die Probanden insbesondere den bereits sichtbaren Erfolg schon nach ein bis zwei Wochen (96 Prozent Zustimmung) sowie die vergleichsweise kurze Behandlungsdauer von circa sechs Wochen (fast 94 Prozent Zustimmung) im Vergleich zu den Lacken. Fast 94 Prozent dieser Anwender würden die Canesten® Extra 2-Phasen-Therapie weiterempfehlen. Den Nagelpilz gründlich behandeln – mit dem Canesten® Extra Nagelset Weißlich, gelb oder braun können die Verfärbungen des Nagels sein, wenn sich ein Pilzerreger an Händen oder Füßen angesiedelt hat. Meistens befinden sich die Pilze vorne oder seitlich am Nagelrand und breiten sich unbehandelt immer weiter aus. Was dann passiert? Der Nagel verliert mit der Zeit an Form und Struktur und löst sich schließlich vom Nagelbett ab. Das Tückische: Der Pilz setzt sich auch in tieferen Schichten, zum Beispiel im Nagelbett, fest – also an Stellen, die Wirkstoffe durch das äußerliche Auftragen nur schwer erreichen. Die tiefsitzenden Erreger im Nagelbett begünstigen daher die wieder auftretenden Infektionen bei Nagelpilz. Deswegen ist es wichtig, den Nagelpilz gründlich und effektiv zu bekämpfen. Genau dies ist die Zielsetzung der Canesten® Extra 2-Phasen-Kurztherapie: Phase 1: Der enthaltene Harnstoff (Urea) weicht schmerzfrei den infizierten Nagelteil auf, der dadurch schrittweise abgetragen werden kann. Der gesunde Nagelteil bleibt erhalten. Bifonazol bekämpft gezielt die Pilzerreger und hemmt deren Vermehrung und die Ansteckung anderer Personen. Für die erste Phase benötigen Sie das Canesten® Extra Nagelset. Phase 2: Für die zweite Phase benötigen Sie die Canesten® Extra Creme [Link auf die Produktseite]. Durch die Freilegung des Nagelbetts kann die Canesten® Extra Creme direkt auf das Nagelbett aufgetragen werden und dort die tiefsitzenden Erreger bekämpfen. Danach kann der Nagel wieder gesund nachwachsen. Durch die Breitbandwirkung hilft Ihnen das Canesten® Extra Nagelset auch bei Mischinfektionen, also wenn sich mehrere Erreger (zum Beispiel auch Bakterien) angesiedelt haben. So funktioniert die Therapie mit dem Canesten® Extra Nagelset : Einmal täglich wird eine dünne Schicht Salbe auf die betroffenen Nägel aufgetragen. Die Salbe ist von fester Konsistenz und lässt sich zielgenau auftragen. Danach kleben Sie eines der beiliegenden Schutzpflaster wie eine Schutzkappe auf den erkrankten Nagel. Je nach Nagelgröße ist eine Halbierung möglich. Nach 24 Stunden können Sie das Pflaster entfernen und die Finger oder Zehen circa zehn Minuten in warmem Wasser baden. Entfernen Sie nun mit dem Spatel schmerzfrei die aufgeweichte erkrankte Nagelsubstanz so weit wie möglich. Anschließend trocknen Sie die betroffenen Stellen gründlich ab, tragen erneut Salbe auf und legen ein beiliegendes Hygiene-Pflaster um. Die Behandlung sollten Sie so lange durchführen, bis alle erkrankten Nagelbereiche entfernt sind. Nach circa 7 bis 14 Tagen (abhängig von Nageldicke und Ausmaß der Erkrankung) ist dieser Zustand erreicht. Brechen Sie die Therapie nicht frühzeitig ab. Auch wenn der erkrankte Nagel abgetragen und die Beschwerden vorüber sind, sitzen häufig immer noch Pilzerreger im Nagelbett und unter dem Nagel. Um einen erneuten Nagelpilz zu vermeiden, ist eine Folgebehandlung mit der Canesten® Extra Creme unbedingt notwendig. Diese zweite Phase der Therapie sollten Sie einmal täglich über einen Zeitraum von vier Wochen durchführen. Der Wirkstoff Bifonazol bekämpft gründlich die tiefsitzenden Erreger direkt im Nagelbett. Der Nagel wächst nach der Behandlung wieder gesund und vollständig nach. Dank der Canesten® Extra 2-Phasen-Therapie können Sie somit Ihren Nagelpilz in sechs Wochen schnell und effektiv bekämpfen. Und das bestätigen auch die Konsumenten: Über 90 Prozent der Anwender würden sowohl das Set als auch die Canesten® Extra Creme weiterempfehlen. Wichtig: Die Canesten® Extra Creme ist nicht Teil des Canesten® Extra Nagelsets. Bestellen Sie sie am besten gleich mit, sodass Sie von Phase 1 direkt in Phase 2 übergehen können. Wenn die befallenen Nagelanteile nach 14 Tagen nicht vollständig entfernt sind, suchen Sie einen Arzt auf. Das sollten Sie auch in Erwägung ziehen, wenn: mehr als zwei Drittel der Nagelfläche oder mehr als drei Nägel befallen sind Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um Nagelpilz handelt Ihr Kleinkind oder Säugling betroffen ist Sie schwanger sind oder stillen Eine Packung des Nagelsets enthält eine Aluminiumtube mit zehn Gramm Salbe , die eine feste Konsistenz aufweist. Außerdem finden Sie darin 15 wasserfeste Hygiene-Pflaster sowie einen Spatel , der zum Entfernen der aufgeweichten Nagelschichten verwendet wird. Die Wirkstoffe des Canesten® Extra Nagelsets Das Canesten® Extra Nagelset enthält den Wirkstoff Bifonazol. Dieser wirkt antimykotisch und entzündungshemmend, bekämpft also den Pilzerreger und die Symptome. Zudem ist Harnstoff enthalten. Er führt zu einer Erweichung des erkrankten Nagelbereichs, der dadurch leichter entfernt werden kann. Gesunde Nagelteile werden nicht angegriffen. Kaufen Sie direkt hier das Canesten® Extra Nagelset und die Canesten® Extra Creme und bekämpfen Sie gründlich den befallenen Nagel. Pflichtangaben: Canesten® Extra Nagelset Wirkstoffe: Bifonazol / Harnstoff Anwendungsgebiete: Zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung. Hinweis: Enthält Wollwachs. Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland Stand: 06/2015

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Glückliches Händchen
10,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wer kann schon von sich behaupten ein ?Glückliches Händchen? zu haben? Wenn nicht ich, wer dann?Okay, die Auftritte sind etwas anders. Es werden oft Plakate von Fans hochgehalten während der Show, darauf steht z.B. ?Ich will ein Kind von Dir??nur bei mir steht dann meistens auf diesen Plakaten ergänzend: ?Ich will ein Kind von Dir?aber nur mit vorheriger Pränataldiagnostik? ? Und statt Slips schmeißen mir Frauen immer Salbe und Verbandsmaterial auf die Bühne. Oder behindertengerechtes Salatbesteck?aber damit komm ich klar.Es werden viele Fragen geklärt.Bin ich wirklich der Erfinder der chinesischen Winkekatze?Warum vertrauen eigentlich Blinde ihren Blindenhunden, obwohl Hunde fast farbenblind sind? Wäre da ein Meerschweinchen nicht besser?Ist ?vertikal herausgefordert? die politsch korrekte Bezeichnung für Kleinwüchsige?War meine Haß-Lektüre in der Schule ?Faust 2??Können Rollstuhlfahrer auch richtige Rampensäue sein?Habe ich deshalb so einen großen Erfolg bei Frauen, weil ich ein Typ bin der nicht so klammert?Wie sieht die Zukunft von Behinderten aus? Sterben wir aus? Ersetzt man uns durch Roboter? Z.B. am Arbeitsplatz?müssen die dann im Rahmen der Gleichberechtigung wenigstens behindert aussehen, aber tiptop funktionieren?Und wer kennt nicht den Riesenhit von Simon & Garfunkel ? ?Ich sag: Hallo, ich hab Parkinson???Freut Euch auf Deutschlands einzigen asymmetrischen Komiker. Es gibt Gestanduptes, Gesungenes, Gelesenes, Improvisation, Multimedia und Inklusion für alle.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Wala® Cuprum/quarz comp. Salbe 100 g Salbe
Unser Tipp
16,86 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Cuprum/Quarz comp., Unguentum Salbe Wirkstoffe: Cuprum metallicum, Quarz, Rosmarini aetheroleum Anthroposophisches Arzneimittel bei Störungen des Lymph- und Blutflusses und bei rheumatischen Erkrankungen Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Wärmeorganisation zur Tonisierung und Belebung des Flüssigkeitsorganismus, z.B. Lymphstauungen, venöse und arterielleDurch blutungsstörungen, traumatische Schwellungen; rheumatischer Formenkreis. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung der Wärmeorganisation zur Tonisierung und Belebung des Flüssigkeitsorganismus, z.B. Lymphstauungen, venöse und arterielle Durch blutungsstörungen, traumatische Schwellungen; rheumatischer Formenkreis Gegenanzeigen: Sie dürfen Cuprum/Quarz comp.,Unguentum nicht anwenden •bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Rosmarinöl und Kupfer oder gegen einen der sonstigen Bestandteile (z.B. Wollwachs) •bei Bronchialasthma, Keuchhusten oder Pseudokrupp •auf geschädigter Haut, z.B. bei Verbrennungen, Verletzungen, Hautausschlag •bei Schwangeren und Stillenden aufgrund des Gehaltes an Cineol und Kampfer (Bestandteile des Rosmarinöls) •bei Säuglingen und Kleinkindern bis zur Vollendung des 2. Lebensjahres Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise : Bei akuten Zuständen, die mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden, ebenso bei anhaltenden oder unklaren Beschwerden, da es sich hier um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Cuprum/Quarz comp., Unguentum sollte nicht im Gesicht und im Bereichvon Schleimhäuten angewendet werden. Bei der Anwendung von Cuprum/Quarz comp., Unguentum ist der Kontakt des Arzneimittels mit den Augen zu vermeiden. Nach der Anwendung von Cuprum/Quarz comp., Unguentum sollten die Hände gründlich gereinigt werden. Es ist darauf zu achten, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit den ein geriebenen Hautpartien in Kontakt kommen. Die Anwendung von Cuprum/Quarz comp., Unguentum bei Kindern zwischen 2 und 12 Jahren sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Maßnahmen. Wollwachs kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontakt der matitis) auslösen. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet, Salbe 2- bis 3-mal täglich als Salbenverband anwenden. Bei Kindern von 2 bis 12 Jahren 1- bis 2-mal täglich entsprechend der Körperoberfläche anwenden. Bitte erlernen Sie die Anwendung des Arzneimittels von einer darin erfahrenen Person. Die Salbe soll nicht mit der Kleidung in Berührung kommen, da der Anteil an Kupfer zu einer bleibenden Verfärbung führt. Wir empfehlen beim Auftragen der Salbe Einmalhandschuhe zu verwenden, da sich die Salbenreste nur schwer mit fettem Öl entfernen lassen. Dauer der Anwendung : Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt. Nebenwirkungen: Das Einatmen des ätherischen Öls kann in seltenen Fällen Hustenreiz und sehr selten Kehlkopfkrampf (Laryn go spasmus) auslösen. Eine Verkrampfung der Atemmuskulatur (Bronchospasmen) kann verstärkt werden. Bei Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von Cuprum/Quarz comp.,Unguentum, insbesondere Kupfer, Rosmarin und Wollwachs, kann es zu lokalen allergischen Reaktionen kommen. Bei Auftreten von Hautrötungen, eventuell verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von Cuprum/Quarz comp., Unguentum und suchen ggf. einen Arzt auf. Meldung von NebenwirkungenWenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, potheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 8 Natrium chloratum N D4
6,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
neydin® F Kosmetische Hautsalbe 50 ml Salbe
Highlight
29,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Kosmetische Hautsalbe Schutz und Pflege für die Haut Wenn die Haut besonders stark beansprucht wird und „hart im Nehmen“ sein sollte, ist sie es nicht. Die Gründe dafür sind verschieden. Jede Haut ist individuell so wie der Mensch, der sie trägt. Als Spiegel der Seele gibt sie gern mehr preis als uns lieb ist. Vermeintliche Auswege sind nicht immer machbar, es mangelt an der nötigen Compliance oder sie sind trotz aller Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Mit hautverwandten biomolekularen Faktoren pflegen sie die Haut und unterstützen ihre Regenerationsfähigkeit. Denn nur gesunde Haut ist schön! Nach alt bewährter Rezeptur Mit hautverwandten Proteinen Für die anspruchsvolle Haut Pflegt und beruhigt die Haut

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 11 Silicea N D4
6,81 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Hausapotheke Groß 1 St Set
Beliebt
28,57 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Set enthalten sind: IBU-ratiopharm® 400 mg akut 20 Schmerztabletten Lopedium® akut 2 mg 10 Hartkapseln Betaisodona® Salbe 25 g Vomex A® Dragees 20 Tabletten Hansaplast Erste Hilfe Pflaster Mix 20 Stips Voltaren® Schmerzgel 60 g Fenistil® Gel 30 g IBU-ratiopharm® 400 mg akut Schmerztabletten Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopf-, Zahn-, Regelschmerzen und Fieber. Ibu-ratiopharm 400 mg akut: Schnelle Hilfe gegen Schmerzen Die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten wirken bei akuten Schmerzen und gegen Fieber . Jeder kennt es und jeder wird zweifellos im Laufe seines Lebens mehrmals daran leiden: Ein Pochen im Kopf, ein Schlappheitsgefühl und Gliederschmerzen. Schmerzen und Fieber sind häufige Leiden, die in jedem Alter auftreten können. Kopfschmerzen und Erkältungsschmerzen können jeden aus der Bahn werfen und den Alltag mitunter negativ beeinflussen. Auch Fieber ist eine nicht selten auftretende Begleiterscheinung von Erkältungen oder anderen Erkrankungen. Schmerzstillende Medikamente wie die Ibu-ratiopharm 400 mg akut Tabletten können akute Beschwerden lindern und so den Alltag erleichtern. Auch bei plötzlich auftretenden Kopfschmerzen auf Reisen oder im Büro eignen sich die Tabletten aufgrund ihrer guten Verträglichkeit. Ibuprofen gehört zu den meist verwendeten rezeptfrei erhältlichen Schmerzmitteln . Das liegt vor allem an der guten Verträglichkeit, die das Medikament auszeichnet. Der Wirkstoff zählt außerdem zu den sogenannten „sauren“ Schmerzmitteln. Dank dieser Eigenschaft wirkt Ibuprofen nicht nur schmerz- und fiebersenkend, sondern zudem auch entzündungshemmend . Aus diesem Grund wird der Wirkstoff Ibuprofen auch häufig zur symptomatischen Behandlung rheumatischer Beschwerden und entzündungsbedingter Schmerzen angewandt, um einerseits die akuten Schmerzen zu lindern und andererseits die Entzündung als Ursache für die Schmerzen zu hemmen. Wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd Der Wirkstoff Ibuprofen bewirkt, dass die Bildung der sogenannten Prostaglandine, die sich entzündungsfördernd, schmerzauslösend und fiebersteigernd auf den Körper auswirken, vermindert wird. Eingesetzt wird der Wirkstoff vorwiegend zur Linderung von Schmerz- und Entzündungssymptomen und rheumatischen Beschwerden. Auch im Rahmen von sportbedingten Verletzungen können die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten helfen, die damit einhergehenden Schmerzen zu mindern und verletzte Muskeln und Gelenke zu beruhigen. Die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten helfen überdies auch, Zahn- oder Regelschmerzen wieder in den Griff zu bekommen, und zeichnen sich durch eine im Allgemeinen gute Verträglichkeit aus. IBU-ratiopharm® 400 mg wird angewendet bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen Fieber Hinweise IBU-ratiopharm® 400 mg akut ist ein entzündungshemmendes, fiebersenkendes und schmerzstillendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum/ Analgetikum). Gegenanzeigen IBU-ratiopharm® 400 mg darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile von IBU-ratiopharm® 400 mg sind wenn Sie in der Vergangenheit mit Asthmaanfällen, Nasenschleimhautschwellungen oder Hautreaktionen nach der Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen nicht-steroidalen Entzündungshemmern reagiert haben bei ungeklärten Blutbildungsstörungen bei bestehenden oder in der Vergangenheit wiederholt aufgetretenen Magen/Zwölffingerdarm-Geschwüren (peptischen Ulcera) oder Blutungen (mindestens 2 unterschiedliche Episoden nachgewiesener Geschwüre oder Blutungen) bei Magen-Darm-Blutung oder -Durchbruch (Perforation) in der Vorgeschichte im Zusammenhang mit einer vorherigen Therapie mit nicht-steroidalen Antirheumatika/Antiphlogistika (NSAR) bei Hirnblutungen (zerebrovaskulären Blutungen) oder anderen aktiven Blutungen bei schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen bei schwerer Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) im letzten Drittel der Schwangerschaft bei Kindern unter 12 Jahren, da diese Dosisstärke aufgrund des höheren Wirkstoffgehaltes nicht geeignet ist Allergiehinweise IBU-LYSIN-ratiopharm® darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile Vorverkleisterte Maisstärke, Hypromellose, Croscarmellose-Natrium, Stearinsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol 8000, Titandioxid sind. Inhaltsstoffe Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Jede Filmtablette enthält 400 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Vorverkleisterte Maisstärke, Hypromellose, Croscarmellose-Natrium, Stearinsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol 8000, Titandioxid. Lopedium® akut 2 mg Indikation/Anwendung Das Arzneimittel wird angewendet - zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, sofern keine ursächliche Therapie zur Verfügung steht. Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung mit Loperamid darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Erwachsene Zu Beginn der Behandlung von akuten Durchfällen 2 Hartkapseln (entsprechend 4 mg Loperamidhydrochlorid), danach nach jedem ungeformten Stuhl jeweils 1 Hartkapsel (entsprechend 2 mg Loperamidhydrochlorid). Eine tägliche Dosis von 6 Hartkapseln (entsprechend 12 mg Loperamidhydrochlorid) darf nicht überschritten werden. Kinder über 12 Jahre Zu Beginn der Behandlung von akuten Durchfällen und nach jedem ungeformten Stuhl 1 Hartkapsel (entsprechend 2 mg Loperamidhydrochlorid). Eine tägliche Dosis von 4 Hartkapseln (entsprechend 8 mg Loperamidhydrochlorid) darf nicht überschritten werden. Das Arzneimittel ist für Kinder unter 12 Jahren wegen des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet. Hierfür stehen nach ärztlicher Verordnung andere Darreichungsformen zur Verfügung. Die Dauer der Anwendung beträgt höchstens 2 Tage. Wenn der Durchfall nach 2 Tagen Behandlung weiterhin besteht, muss das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Hinweis: Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten Zeichen einer Überdosierung sind Verstopfung, Darmverschluss und Vergiftungserscheinungen des zentralen Nervensystems (Neurotoxizität) wie Krämpfe, Teilnahmslosigkeit, Schläfrigkeit , gesteigerte und unwillkürlich ablaufende Muskelbewegungen (Choreoathetose), Störung der Koordination von Bewegungsabläufen oder Herabsetzung der Atmung. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Bei Auftreten von Überdosierungserscheinungen wird dieser entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Die Behandlung richtet sich nach den Überdosierungserscheinungen und dem Krankheitsbild. Art und Weise Die Hartkapseln sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. 1 Glas Wasser) eingenommen werden. Betaisodona® Salbe Indikation/Anwendung Zur wiederholten, zeitlich begrenzten Anwendung als Antiseptikum bei geschädigter Haut, wie z.B. Decubitus (Druckgeschwür) Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür) oberflächlichen Wunden und Verbrennungen infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen Dosierung Nehmen Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet wird die Salbe üblicherweise wie folgt angewendet: Tragen Sie die Salbe ein- bis mehrmals täglich auf die geschädigte Stelle gleichmäßig auf. Die Braunfärbung der Salbe ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Salbe bemerken, sollten Sie das Präparat erneut auftragen. Dauer der Anwendung Die Anwendung der Salbe sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten Bitte lesen Sie, welche Nebenwirkungen möglich sind? Art und Weise Die Salbe ist ausschließlich zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Salbe auf die geschädigte Stelle gleichmäßig auftragen. Falls erforderlich, kann anschließend ein Verband angelegt werden. Hinweis Die Salbe ist fettfrei und auswaschbar. Im Allgemeinen lässt sie sich aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife entfernen. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Vomex A® Dragees Indikation/Anwendung Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Wird angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlichen Ursprungs, insbesondere bei Reisekrankheit. Hinweis: Dimenhydrinat ist zur alleinigen Behandlung von Übelkeit und Erbrechen im Gefolge einer medikamentösen Krebsbehandlung (Zytostatika-Therapie) nicht geeignet. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die Dosierung von Dimenhydrinat soll sich am Körpergewicht der Patienten orientieren. Bei kleinen Kindern kann schon eine einmalige Gabe zur Linderung der Beschwerden ausreichen. Wenn vom Arzt nicht anders verordnet, sollten dabei Tagesdosen von 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschritten werden. Das bedeutet, dass Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg im Allgemeinen nicht mehr als 2 Dragees am Tag erhalten sollten. Im Allgemeinen beträgt die Dosierung für Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre: 1 - 4 mal täglich 1 - 2 Dragees (entsprechend 50 - 400 mg Dimenhydrinat täglich), jedoch nicht mehr als 400 mg Dimenhydrinat pro Tag. Kinder von 6 bis 14 Jahre: 1 - 3 mal täglich 1 Dragee (entsprechend 50 - 150 mg Dimenhydrinat täglich), jedoch nicht mehr als 150 mg Dimenhydrinat pro Tag. Für Kinder bis zu 6 Jahren stehen spezielle niedriger dosierte Darreichungsformen zur Verfügung. Dauer der Anwendung: Das Arzneimittel ist, wenn vom Arzt nicht anders verordnet, nur zur kurzzeitigen Anwendung vorgesehen. Bei anhaltenden Beschwerden sollte deshalb ein Arzt aufgesucht werden. Spätestens nach 2-wöchiger Behandlung sollte von Ihrem Arzt geprüft werden, ob eine Behandlung weiterhin erforderlich ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten: Vergiftungen mit Dimenhydrinat, dem Wirkstoff, können lebensbedrohlich sein. Kinder sind besonders gefährdet. Im Falle einer Überdosierung oder Vergiftung ist in jedem Fall unverzüglich ein Arzt (Vergiftungsnotruf z. B.) um Rat zu fragen. Eine Überdosierung ist in erster Linie durch eine Bewusstseinstrübung gekennzeichnet, die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann. Daneben werden folgende Zeichen beobachtet: Pupillenerweiterung, Sehstörungen, beschleunigte Herztätigkeit, Fieber, heiße, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, Verstopfung, Erregungszustände, gesteigerte Reflexe und Wahnvorstellungen. Außerdem sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, die nach hohen Dosen bis hin zu Atemlähmung und Herz-Kreislauf-Stillstand führen können. Die Beurteilung des Schweregrades der Vergiftung und die Festlegung der erforderlichen Maßnahmen erfolgt durch den Arzt. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie die Anwendung wie von Ihrem Arzt verordnet fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechen: Bitte unterbrechen oder beenden Sie die Anwendung nicht, ohne mit Ihrem Arzt zuvor darüber zu sprechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Art und Weise Die Dragees sollen unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Zur Prophylaxe der Reisekrankheit erfolgt die erstmalige Gabe ca. 1/2 - 1 Stunde vor Reisebeginn. Zur Therapie von Übelkeit und Erbrechen werden die Gaben in regelmäßigen Abständen über den Tag verteilt. Hansaplast Erste Hilfe Pflaster Mix Erste Hilfe Pflaster Mix Für jede Wunde geeignet Die praktische Mischung aus 20 Pflastern in verschiedenen Größen für alle Fälle. Optimaler Schutz im Alltag Verschiedene Pflastergrößen und -sorten für unterschiedliche Bedürfnisse Beinhaltet Sensitive, Universal, Aqua Protect und Fingerstrips Erste Hilfe Pflaster Mix: 20 Pflaster in unterschiedlichen Größen Mit dem Erste Hilfe Pflaster Mix unterstützt Hansaplast in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Erste Hilfe Kurse für Kinder an Schulen – um diese schon frühzeitig an das Thema Erste Hilfe heranzuführen und die Motivation zum Helfen zu fördern. Neben den Pflastern enthält die Packung wichtige Tipps für den Erste Hilfe Fall. Der Pflaster Mix selbst ist ideal für den Alltag zuhause, für den Urlaub und für unterwegs geeignet. Er passt in jede Tasche und dank der verschiedenen Pflastergrößen können Schürf- und Schnittwunden sofort versorgt werden. Der Erste Hilfe Pflaster Mix enthält: 6 x besonders hautfreundliche Hansaplast Sensitive Pflaster (50 x 72 mm) 6 x wasserabweisende Hansaplast Universal Pflaster (30 x 72 mm) 4 x wasserfeste Hansaplast Aqua Protect Pflaster (65 x 25 mm) 4 x extralange Hansaplast Fingerstrips (120 x 19 mm) Anwendung: 1. Schritt: Reinigen Sie die Wunde und entfernen Sie vorsichtig kleine Fremdkörper oder Verschmutzungen. 2. Schritt: Trocknen Sie die Haut um die Wunde herum vorsichtig ab. 3. Schritt: Bringen Sie das Pflaster an, ohne es zu dehnen und vermeiden Sie Faltenbildung. Verwenden Sie jedes Pflaster nur einmal. Voltaren® Schmerzgel Indikation/Anwendung Schmerzstillendes Arzneimittel (nichtsteroidales Antiphlogistikum/Analgetikum). Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen in Folge stumpfer Traumen, z. B. Sport- und Unfallverletzungen; der gelenknahen Weichteile (z. B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Muskelansätze und Gelenkkapseln) bei Arthrose der Knie- und Fingergelenke; bei Epicondylitis (Entzündung der Sehnenansätze im Bereich des Ellenbogens, auch Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen genannt); bei akuten Muskelschmerzen z. B. im Rückenbereich. Anwendungsgebiet bei Jugendlichen über 14 Jahren Zur Kurzzeitbehandlung. Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas. Dosierung Wenden Sie das Präparat immer genau wie in beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Gel 3- bis 4-mal täglich anzuwenden. Je nach Größe der zu behandelnden schmerzhaften Stelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge, entsprechend 1 - 4 g Gel (11,6 - 46,4 mg Diclofenac, Diethylaminsalz), erforderlich. Die maximale Tagesdosis beträgt 16 g Gel (entsprechend 185,6 mg Diclofenac, Diethylaminsalz). Ältere Patienten Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich. Jedoch sollten ältere Menschen bei der Anwendung auf Nebenwirkungen besonders achten und ggf. mit Ihrem Arzt oder Apotheker Rücksprache halten. Eingeschränkte Nieren- oder Leberfunktion Es ist keine Dosisreduktion erforderl

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 3 Ferrum phosphoricum N D4
6,11 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 2 Calcium phosphoricum N D4
7,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 7 Magnesium phosphoricum N D4
7,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 5 Kalium phosphoricum N D4
7,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 10 Natrium sulfuricum N D4
7,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DHU Biochemie 4 Kalium Chloratum N D4
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das geht unter die Haut: Salben 1-12 Im Laufe der weiteren Entwicklung des biochemischen Heilverfahrens ist auch die äußerliche Anwendung der Mineralsalze üblich geworden - mit Salben. Die Haut ist das größte menschliche Organ mit vielfältigen Aufgaben. Sie schützt die inneren Gewebe, reguliert die Verdunstung, dient als Wärmeregulator und ist nicht zuletzt ein wichtiges Sinnesorgan. Das ist aber nicht alles. Unsere Stimmungslage und innere Befindlichkeit gehen an der Haut nicht spurlos vorüber. Sie ist, wie man sagt, das Spiegelbild der Seele. Sie fühlt sich gut an, wenn die Seele glücklich ist. Und man sieht es ihr an, wenn Seele und Körper leiden. Gleichzeitig ist die Haut die Verbindungsstelle des Körpers zur Außenwelt. Sie gibt Stoffe ab und nimmt Stoffe auf. Auf diesem Weg gelangen auch Arzneimittel über die Haut in den Organismus. Die biochemischen Salben wurden entwickelt, um einerseits der Haut selbst zu helfen und um andererseits die therapeutischen Möglichkeiten der Tabletten zu ergänzen und zu erweitern. So sind die Salze Nr.1 - Nr.12 auch als Salbe erhältlich. Die 12 Salben der Mineralsalztherapie: Nr.1 Calcium fluoratum Salbe N - Das Salz der festen und elastischen Haut Nr.2 Calcium phosphoricum Salbe N - Das Salz in beweglichen Bändern und stabilen Knochen Nr.3 Ferrum phosphoricum Salbe N - Das Salz der Salbe für alle Fälle - empfehöenswert auch unterwegs Nr.4 Kalium chloratum Salbe N - Das Salz der ausgeglichenen Haut Nr.5 Kalium phosphoricum Salbe N - Das Salz der Nerven Nr.6 Kalium sulfuricum Salbe N - Das Salz in der belastbaren Haut Nr.7 Magnesium phosphoricum Salbe N - Das Salz in den entspannten Muskeln Nr.8 Natrium chloratum Salbe N - Das Salz in der Haut mit guter Feuchtigkeit Nr.9 Natrium phosphoricum Salbe N - Das Salz in der Haut mit ausgewogenen Fettgehalt Nr.10 Natrium sulfuricum Salbe N - Das Salz im Gewebe mit gut reguliertem Wasserhaushalt Nr.11 Silicea Salbe N - Das Salz in straffem Gewebe Nr.12 Calcium sulfuricum Salbe N - Das Salz in den beweglichen Gelenken Dosierung: Die Salben sind für die äußerliche Anwendung bestimmt und sollten 1-2-mal täglich dünn aufgetragen und leicht einmassiert werden. Im Zweifelsfall: Fragen Sie Ihren Therapeuten Die Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler ist zur Selbstbehandlung gut geeignet. Bei länger anhaltenden Gesundheitsstörungen oder bei Ausbleiben einer Besserung sollten Sie aber unbedingt Rat und Hilfe eines Therapeuten in Anspruch nehmen. Das gilt natürlich auch für schwere Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. Hier hat die Mineralsalztherapie ihre naturgemäßen Grenzen. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg in der Anwendung dieser risikoarmen und wirkungsvollen Therapie. Pflichtangaben: Salben enthalten Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten! Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Deutsche Homöopathie-Union Ottostraße 24 · 76227 Karlsruhe

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot