Angebote zu "Solera" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Lustau »East India Solera« - 0,5 L. Sherry Süß
Beliebt
16,95 € *
zzgl. 0,99 € Versand

In den früheren Jahrhunderten wurden Sherry-Fässer auf Schiffen um die halbe Welt gesegelt. Im Meerklima reiften diese Wein zu außerordentlicher Feinheit und großer Komplexität heran. Lustau hat diese Art des Sherrys wiederbelebt. Mit viel Erfolg. Zeigt ein dunkles Goldbraun. Im Duftpanorama finden sich Rosinen, Nüsse und Mokka, am Gaumen weich, zart und vollmundig. Ein Cream-Sherry zum Verlieben!

Anbieter: Vinos
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Carlos III Brandy
15,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

1816 kam ein junger französischer Aristokrat als Repräsentant eines Londoner Handelshauses ins spanische Cadiz. Er hieß Pierre de Domecq, hatte ein einnehmendes Wesen und erlangte in kürzester Zeit große Reputation. Sein geschäftlicher Erfolg ermutigte ihn, unter dem Namen Pedro Domecq ein eigenes Handelshaus zu gründen. Seine Nachkommen führten die Geschäfte mit großem Geschick weiter und machten dabei 1886 eine wegweisende Entdeckung. Im Keller ihrer Bodega stießen sie auf ein paar Sherry-Fässer, die aus einem überraschend stornierten Auftrag stammten und Jahre zuvor mit einem Traubendestillat gefüllt wurden. Da die Fässer zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten waren, hatte sich das Destillat in Seelenruhe zu einem wunderbar weichen Brandy entwickelt. Der überraschende Fund gilt als die Geburtsstunde des Brandy de Jerez und die Familie Domecq als sein Erfinder. Nur zwei Jahre nach dieser Entdeckung etablierte die Bodega eine Solera – so nennt man in Jerez das Fasslager, in dem Brandy de Jerez traditionell gereift wird.

Anbieter: Club of Wine
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Carlos I Brandy Brandy de Jerez Solera Gran Res...
22,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Der Carlos I von Osborne ist ein seidig-weicher Brandy aus Spanien, kommt aus der ältesten Solera in Jerez und gilt in Spanien als Nr. 1 unter den nobelsten spanischen Brandys. Der »Carlos I« Brandy zeichnet sich besonders durch seine satte Bernsteinfarbe aus, die mit kräftigen goldenen Akzenten durchzogen ist. Am Gaumen ist er intensiv-aromatisch mit Noten von Vanille und Kakao, geschmacklich anhaltend, ausgewogen und komplex. 1816 kam ein junger französischer Aristokrat als Repräsentant eines Londoner Handelshauses ins spanische Cadiz. Er hieß Pierre de Domecq, hatte ein einnehmendes Wesen und erlangte in kürzester Zeit große Reputation. Sein geschäftlicher Erfolg ermutigte ihn, unter dem Namen Pedro Domecq ein eigenes Handelshaus zu gründen. Seine Nachkommen führten die Geschäfte mit großem Geschick weiter und machten dabei 1886 eine wegweisende Entdeckung. Im Keller ihrer Bodega stießen sie auf ein paar Sherry-Fässer, die aus einem überraschend stornierten Auftrag stammten und Jahre zuvor mit einem Traubendestillat gefüllt wurden. Da die Fässer zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten waren, hatte sich das Destillat in Seelenruhe zu einem wunderbar weichen Brandy entwickelt. Der überraschende Fund gilt als die Geburtsstunde des Brandy de Jerez und die Familie Domecq als sein Erfinder. Nur zwei Jahre nach dieser Entdeckung etablierte die Bodega eine Solera – so nennt man in Jerez das Fasslager, in dem Brandy de Jerez traditionell gereift wird – aus der bis zum heutigen Tage Carlos I (sprich:Carlos Primero) gewonnen wird. Auf unserem Ludwig von Kapff Weinblog können Sie noch mehr über die interessante Geschichte vom Carlos I Brandy erfahren oder lassen Sie sich von der Barkeeper-Legende Charles Schumann inspirieren und genießen Sie den Carlos I Brandy auf ganz besondere Weise! Tricks von Barkeeper-Legende Charles Schumann

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Carlos III Brandy Brandy de Jerez Solera Reserv...
15,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

1816 kam ein junger französischer Aristokrat als Repräsentant eines Londoner Handelshauses ins spanische Cadiz. Er hieß Pierre de Domecq, hatte ein einnehmendes Wesen und erlangte in kürzester Zeit große Reputation. Sein geschäftlicher Erfolg ermutigte ihn, unter dem Namen Pedro Domecq ein eigenes Handelshaus zu gründen. Seine Nachkommen führten die Geschäfte mit großem Geschick weiter und machten dabei 1886 eine wegweisende Entdeckung. Im Keller ihrer Bodega stießen sie auf ein paar Sherry-Fässer, die aus einem überraschend stornierten Auftrag stammten und Jahre zuvor mit einem Traubendestillat gefüllt wurden. Da die Fässer zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten waren, hatte sich das Destillat in Seelenruhe zu einem wunderbar weichen Brandy entwickelt. Der überraschende Fund gilt als die Geburtsstunde des Brandy de Jerez und die Familie Domecq als sein Erfinder. Nur zwei Jahre nach dieser Entdeckung etablierte die Bodega eine Solera – so nennt man in Jerez das Fasslager, in dem Brandy de Jerez traditionell gereift wird. *Das Angebot ist gültig bis zum 23.11.2017 - solange der Vorrat reicht. Nicht mit anderen Rabatten und Gutscheinen kombinierbar. 

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Carlos I Imperial X.O. Brandy de Jerez Solera G...
39,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Der Carlos I Imperial ist ein spanischer Brandy von allerhöchster Qualität. Bis zu 20 Jahre lagern einzelne Destillate im Eichenholzfass. Er überzeugt mit reichhaltigen, weichen Noten von Walnuss, Feige und Haselnuss, abgerundet von intensiven Eichennoten. Am besten kann man diesen edlen Brandy pur als Digestif genießen. 1816 kam ein junger französischer Aristokrat als Repräsentant eines Londoner Handelshauses ins spanische Cadiz. Er hieß Pierre de Domecq, hatte ein einnehmendes Wesen und erlangte in kürzester Zeit große Reputation. Sein geschäftlicher Erfolg ermutigte ihn, unter dem Namen Pedro Domecq ein eigenes Handelshaus zu gründen. Seine Nachkommen führten die Geschäfte mit großem Geschick weiter und machten dabei 1886 eine wegweisende Entdeckung. Im Keller ihrer Bodega stießen sie auf ein paar Sherry-Fässer, die aus einem überraschend stornierten Auftrag stammten und Jahre zuvor mit einem Traubendestillat gefüllt wurden. Da die Fässer zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten waren, hatte sich das Destillat in Seelenruhe zu einem wunderbar weichen Brandy entwickelt. Der überraschende Fund gilt als die Geburtsstunde des Brandy de Jerez und die Familie Domecq als sein Erfinder. Nur zwei Jahre nach dieser Entdeckung etablierte die Bodega eine Solera – so nennt man in Jerez das Fasslager, in dem Brandy de Jerez traditionell gereift wird – aus der bis zum heutigen Tage Carlos I (sprich:Carlos Primero) gewonnen wird.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Latentes Agitieren: 'Nabucco', 1816-1842
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Verdis 'Nabucco' erfreut sich musikalisch wie thematisch anhaltend großer Beliebtheit. Unterschiedliches ist in dieses Werk und seine Glanzlichter hineingedeutet worden. Die Textgrundlage, deren mangelnde Kohärenz als Grund solcher Offenheit behauptet wird, steht allerdings der später vom Komponisten selbst beförderten Mehrzweckverwendung entgegen. T. Solera, der Librettist, lieferte, das zeigt die Analyse des literarisch-politischen Kontexts, eine planvoll als Parodie' konstruierte Vorlage, um sie in die aufkommende Opposition gegen Habsburg zu lancieren. Ihre erste Bezugsgröße ist eine seinerzeit strenger Zensur unterworfene Tragödie G.B. Niccolinis, in der verschlüsselt das Scheitern Napoleons thematisiert ist. Das Sujet erlebte, unter Rückgriff auf das ältere Teatro Sacro, ideologische Korrekturen, bis schließlich Solera dem Stoff durch erneute Umakzentuierung Aktualität und spektakulären Erfolg brachte. Entscheidend war dabei die Musik, für die Verdi sein aus dem zeitgenössischen Opernschaffen gewonnenes Wissen einsetzte.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Latentes Agitieren: »Nabucco«, 1816-1842
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Verdis 'Nabucco' erfreut sich musikalisch wie thematisch anhaltend grosser Beliebtheit. Unterschiedliches ist in dieses Werk und seine Glanzlichter hineingedeutet worden. Die Textgrundlage, deren mangelnde Kohärenz als Grund solcher Offenheit behauptet wird, steht allerdings der später vom Komponisten selbst beförderten Mehrzweckverwendung entgegen. T. Solera, der Librettist, lieferte - das zeigt die Analyse des literarisch-politischen Kontexts - eine planvoll als 'Parodie' konstruierte Vorlage, um sie in die aufkommende Opposition gegen Habsburg zu lancieren. Ihre erste Bezugsgrösse ist eine seinerzeit strenger Zensur unterworfene Tragödie G.B. Niccolinis, in der verschlüsselt das Scheitern Napoleons thematisiert ist. Das Sujet erlebte, unter Rückgriff auf das ältere Teatro Sacro, ideologische Korrekturen, bis schliesslich Solera dem Stoff durch erneute Umakzentuierung Aktualität und spektakulären Erfolg brachte. Entscheidend war dabei die Musik, für die Verdi sein aus dem zeitgenössischen Opernschaffen gewonnenes Wissen einsetzte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Latentes Agitieren: »Nabucco«, 1816-1842
47,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Verdis 'Nabucco' erfreut sich musikalisch wie thematisch anhaltend großer Beliebtheit. Unterschiedliches ist in dieses Werk und seine Glanzlichter hineingedeutet worden. Die Textgrundlage, deren mangelnde Kohärenz als Grund solcher Offenheit behauptet wird, steht allerdings der später vom Komponisten selbst beförderten Mehrzweckverwendung entgegen. T. Solera, der Librettist, lieferte - das zeigt die Analyse des literarisch-politischen Kontexts - eine planvoll als 'Parodie' konstruierte Vorlage, um sie in die aufkommende Opposition gegen Habsburg zu lancieren. Ihre erste Bezugsgröße ist eine seinerzeit strenger Zensur unterworfene Tragödie G.B. Niccolinis, in der verschlüsselt das Scheitern Napoleons thematisiert ist. Das Sujet erlebte, unter Rückgriff auf das ältere Teatro Sacro, ideologische Korrekturen, bis schließlich Solera dem Stoff durch erneute Umakzentuierung Aktualität und spektakulären Erfolg brachte. Entscheidend war dabei die Musik, für die Verdi sein aus dem zeitgenössischen Opernschaffen gewonnenes Wissen einsetzte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot